Die meisten Menschen im Tierberuf üben diesen aus Leidenschaft aus. Leidenschaft zum Tier,  Leidenschaft zur Arbeit mit Menschen, Leidenschaft zum Training/der Gesundheit. Doch Leidenschaft schmiert uns leider keine Brötchen und füllt uns nicht den Kühlschrank, auch füttert sie nicht unsere Tiere und versorgt sie. Damit Du mehr Erfolg und Energie im Tierberuf haben kannst, haben wir 12 Tipps für Dich zusammengestellt.

 

Hier sind unsere Tipps für Deinen Erfolg!

 

1. Fokussiere Dich auf das, was Du wirklich tun willst!

Wieso hast Du Dich für Deinen Tierberuf entschieden? Du hast einen Grund, weshalb Du eine kostenpflichtige Ausbildung gemacht und vielleicht sogar die Sicherheit eines festen Jobs aufgegeben hast! Erinnere Dich – was war der Grund? Das sogenannte Mindset, die Motivation unseres Tuns, sollte uns stets bewusst sein. Handeln wir nach unseren Werten, Ideen und dem was wir wirklich wollen, geht es viel einfacher von der Hand!

2. Setze Dir Ziele

Wir wissen, dass es schwer ist sich Ziele zu setzen – Keine Frage! Doch Ziele bringen Dich näher an Dein Ziel. Sie sind die Meilensteine auf unserem Weg. und sie verraten uns, ob wir noch in die richtige Richtung marschieren.  Gute Ziele helfen uns, unsere Beweggründe, unsere Motivation und unseren Erfolg zu spüren. Ziele sind dabei gar nichts, was Dir Druck machen soll oder etwas, was nur große Unternehmen können.

Ziele sind Unterstützung, sie geben Dir Klarheit und Hilfestellung. Sie sind so wichtig, dass wir sie im April 2018 zu einem unserer Themen machen.

3. Finde Deinen Trick um ungeliebte Aufgaben schneller zu erledigen

Das Netz ist voll von guten Tipps rund um Zeit- und Selbstmanagement. Mit dem Nachlesen und Recherchieren kann man jede Menge Zeit verbringen. Zeit, die Dir am Ende des Tages fehlt. Deswegen haben wir Dir unsere drei Lieblingstipps zusammengestellt um ungeliebten Aufgaben erfolgreich an den Kragen zu gehen und der Aufschieberitis erfolgreich den Gar auszumachen.  Finde heraus, was Frösche, Tomaten und Nüsse mit Deiner Effizienz zu tun haben und bestellender gratis die drei Lieblingstipps!

4. Vernetze Dich mit Gleichgesinnten

Werde Teil einer Community, die zu Dir passt! Ob on- oder offline, ob regional oder auf eine bestimmte Berufsgruppe, wie beispielsweise Menschen im Tierberuf, bezogen. Suche Dir Gleichgesinnte, die vor den gleichen Herausforderungen stehen. Vernetze Dich mit ihnen. Stelle Dich darauf ein zu geben und zu bekommen.  So wirst Du ein wichtiger Bestandteil eines Netzwerkes und erhältst zu Deinen relevanten Themen regelmäßig neue Anregungen! Wenn Du möchtest, werde gleich hier Teil von „Tierisch erfolgreich  vernetzt“ – unserer kostenlosen Facebookgruppe für Menschen im Tierberuf, die gemeinsam etwas erreichen wollen.

5. Einfach mal ausschalten

Bei Cordula Nussbaum – Expertin für kreatives Zeitmanagement –  haben wir den Merksatz „Wer ständig erreichbar ist, erreicht nichts“ kennengelernt. Ein wahrer Satz! Schalte Deine Mitteilungen auf Deinem Smartphone, Laptop, PC oder Tablet ab und sei einfach mal nicht erreichbar.  What’s App und Facebook sind auch gleich noch da – Ehrlich! Gönne Dir mehrfach am Tag Zeiten in denen Du Dich ausklinkst und alle Störungen abschaltest. Dadurch wirst Du viel effektiver sein. Wieso kannst Du in unserem Artikel zum Sägeblatt-Effekt nachlesen.

6. Verschaffe Dir einen Überblick

Ob Journaling, ToDo, Could Do oder Kalender! Es hilft Dir, wenn Du Dir einen Überblick über Deine Aufgaben verschaffst und ihn dann auch behältst. Das ist nicht nur äußerst effizient und nützlich, sondern kann auch richtig Spaß machen und bunt und fröhlich sein.  Schon bald verraten wir Dir unsere Lieblingstipps für den Überblick – natürlich nur, wenn Du möchtest! Schonmal vorab für Dich: Die klassische To-Do-Liste ist entstanden, als es noch keine Handys und E-Mails gab. Man weiß heute, dass es unrealistisch ist ellenlange To-Dos parallel zum Tagesgeschäft abzuarbeiten.

Setze deswegen bei Deiner Planung nicht auf lange Listen, sondern fokussiere Dich auf das Wesentliche und setze Dir reale Ziele. Vielleicht beginnst Du Tag für Tag mit Deiner einen wichtigen Aufgabe?

7. Schaffe Routinen & Rituale

Beinahe jedesmal, wenn  wir unsere Kunden aus dem 1:1 Coaching fragen, was ihnen im Alltag fehlt, kommt meist die Antwort: „Struktur“. Sie geben sich oft die Schuld daran. Sie seien „unstetig“, nicht „konsequent“ oder einfach nicht in der Lage sich zu organisieren.  Oder sie haben das Gefühl, dass bei ihnen einfach keine Routine möglich ist. Routinen und Rituale sind Energiesparfunktionen für unser Gehirn. Einmal etabliert benötigen wir dadurch nicht nur weniger Zeit, sondern haben mehr Kapazität in unserem Kopf frei für die schönen neuen Dinge des Lebens!

Keine Sorge, wenn Dir Routinen zu wider sind und Du auf Abwechslung stehst, kannst Du ja regelmäßig und ganz routiniert das eine oder andere Ritual wieder über Board werden. Im Hier und Jetzt helfen sie Dir aber erst einmal den Kopf frei zu bekommen. Überlege Dir eine Routine, mit der Du heute startest. Vielleicht ist es Dich jeden Abend vor Feierabend 2 Minuten hinzusetzen und Dir zu überlegen, was morgen die eine wichtige Aufgabe wird? Vielleicht ist es, dass Du ab sofort jedesmal vor Deinem freien Tag die Rechnungen schreibst oder Deinen Schreibtisch aufräumst? Sei kreativ!

8. Arbeite mit Zeitfenstern

Zeitfenster sind spitze, Zeitfenster fokussieren, Zeitfenster sind für alle kreativen Chaoten wie uns ideal um am Ball zu bleiben. Suche Dir Aufgaben die Du regelmäßig machst oder machen möchtest und plane Zeitfenster. Wir haben beispielsweise jeden Tag Zeitfenster eingeplant in denen wir Deine Mails und Fragen beantworten, uns in unserer Facebookgruppe um Deine Beiträge kümmern oder uns für Deine nächste Frage schon mal schlau machen . Wer mit Zeitfenstern arbeitet, erreicht unter dem Strich mehr und kann z.B. Zeitfenster für alle „mal eben“ Nachrichten seiner Kunden einplanen und so in anderen Zeitfenstern guten Gewissens die Benachrichtigungen ausstellen!

9. Blocke Dir Zeit !

Du hast soeben Deine ersten Zeitfenster eingerichtet? Prima, dann schnappe Dir Deinen Kalender gleich nich einmal und blocke Dir Zeit für DICH! Ja, Zeit nur für Dich, nur für Dinge die Du schon so lange mal wieder machen wolltest. Gönne Dir jeden Tag ein Zeitfenster für Dich, für das was Dir wichtig ist, für das was bei Dir zu kurz kommt. Das kann Zeit zum Malen, Lesen oder Schlafen sein, vielleicht ist es auch Zeit für Dich und Deinen Partner, Deine Freundin, Deinen vierbeinigen Weggefährten? Ganz egal, das einzige was in dieser Zeit zählt, ist das, was DU willst!

10. Gönne Dir den kleinen Moment!

Nimm Dir jeden Tag ausreichend Zeit für Deine Momente voller Glück – der Kaffee in der Sonne, die Badewanne mit dem guten Buch, Kuscheln mit Deinem Vierbeiner auf der Couch. Plane Dir Pausen ein in denen Du Dich nur um Dich kümmerst. Täglich mehrfach! Du wirst merken, wieviel effektiver Du dann in der restlichen Zeit arbeitest und wieviel konzentrierter Du bist.

Ideal ist es, wenn Du in der Zeit etwas tust, was sich deutlich vom restlichen Tag abhebt und dadurch Deinem Körper und Deinem Geist gut tut. Du hast Deinen Bürotag? Dann lüfte in Deinen Pausen und bewege Dich. Du arbeitest heute unterwegs, viel draussen und in Bewegung? Dann gönne Dir in der Pause einen Moment Ruhe.

11. Erstelle Dir eine Belohnungsliste

Ob Vision Board oder Belohnungsliste – mache Dir bewußt, was Du Dir wünschst! Egal, welchem Tierberuf Du nachgehst, sicher hast Du bei den Tieren schonmla mit Belohnungen gearbeitet. Wieso nicht auch bei Dir? Auch Du hast Wünsche.

Nehme einen Bild von dem was Du unbedingt haben oder erleben möchtest, hänge Dir Postkarten oder Bilder auf von dem was Du sehen willst oder erstelle Dir eine Wunschliste für Deinen Lieblingsshop. Und dann? Belohne Dich mit dem, was Du Dir wünschst. Wann immer Du ein kleines Etappenziel erreicht hast, wann immer Du eine lästige Aufgabe erfüllt hast – belohne Dich. Du möchtest unbedingt mal wieder einen Ausflug an einen bestimmten Ort machen? Erledige eine Aufgabe und dann nimm Dir Deinen Kalender und plane den Ausflug und blocke Dir Zeit dafür!

12. Sei fair zu Dir selber

Du hast Wünsche, Du hast Ziele und Du hast begrenze Ressourcen! Deine Zeit, Dein Geld, Deine Energie – all das ist endlich. Kalkuliere Deine Preise daher ehrlich und fair. Fair für die anderen, aber auch fair für Dich!

Wir erleben immer wieder, dass Menschen der Meinung sind, dass sie für ihre Arbeit nicht so viel verlangen können, weil sie ihren Tierberuf lieben und gerne machen. Hey, das Gegenteil ist der Fall. Du bildest Dich fort, Du bist mit vollem Herzblut dabei und Du bist Du. Sei Dir eine faire Bezahlung wert und bestehe darauf, dass Dich Deine Kunden entsprechend wertschätzen. Wir sind uns sicher, dass Du die Kunden finden kannst, die das tun. Wenn Du magst, helfen wir Dir dabei!

Du willst mehr Tipps rund um Themen wie Erfolg und Energie im Tierberuf?

Kein Problem! Genau das ist unsere Leidenschaft. Werde Teil unserer Community für Menschen im Tierberuf und erhalte weitere Anregungen, Ideen und Anleitungen.  Hier kommst Du in unsere kostenlose Facebookgruppe.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?