selbstständig im Tierberuf: „Ich habe einen Traum, aber der ist so unrealistisch.“

Regelmäßig höre ich diesen oder ähnliche Sätze. Frage ich die Menschen nach dem Traum und sie beginnen zu reden, kann man das Funkeln in den Augen sehen. Die Körperhaltung wird aufrechter, alles leuchtet und strahlt.

Und dann sacken sie wieder in sich zusammen und erklären mir wehmütig:

„Aber das ist ja eh nur ein Traum, der nicht funktioniert, weil ich…“

  • zu alt bin
  • kein Geld habe

Kennst Du das? Hast Du einen Traum? Einen Traum, selbstständig im Tierberuf zu sein? Einen Traum von einer Selbstständigkeit im Tierberuf, der etwas ganz Besonderes ist?

selbstständig im Tierberuf: Was würdest Du tun, wenn Du nicht scheitern könntest?

Hast Du Dir die Frage schon einmal ernsthaft gestellt?

Der Grund, weshalb wir Träume so schnell verwerfen, ist, dass sie uns Angst machen und wir in der Regel schon im Kindesalter gelernt haben, dass Träume wie Seifenblasen zerplatzen und die Realität eine andere ist.

Glaubenssätze wie „Träume nicht, mache voran“, „Träume sind Schäume“ und andere sind in unserem Kulturkreis wahre Klassiker. Ungeprüft übernehmen wir diese in unser Denkmuster. Doch wir können diese Blockaden überwinden und uns neuen Möglichkeiten stellen.

Stell Dir vor, Du würdest konsequent auf Deinen Traum hinarbeiten. Was würde das für Deinen Alltag bedeuten? Was ändert sich dadurch für Dich und was für die Menschen und Tiere, denen Du auf dem Weg begegnest?

Ich bin fest davon überzeugt, dadurch, dass ich meinen Traum verfolge, ihn zu meinem Ziel und meinem Leitstern gemacht habe, passiert Gutes.

Im schlimmsten Fall verfehle ich ihn, dann habe ich unterwegs eine Menge bewirkt und erreicht – viel mehr, als ohne ihn.

Traum von selbstständig im Tierberuf

Ich verrate Dir, welche Dinge ich getan habe, damit ich meinen Traum als Ziel sehen kann. Diese Dinge kannst auch Du tun, um erfüllt selbstständig im Tierberuf zu sein:

 

Recherchiere, ob es Menschen gibt, die ähnliches erreicht haben!

Oh ja, die gibt es! Sie verkörpern nicht unbedingt alle Werte, die Du für richtig hältst. Teilweise findest Du sie vielleicht nicht einmal sympathisch und sie hatten vielleicht andere Vorraussetzungen. Dennoch sind sie der Beweis: Es funktioniert!

Schaue Dir ihr Tun und Handeln, ihre Biografien an. Es geht nicht darum, sie zu kopieren, nicht darum sie zu mögen, sondern von ihnen zu lernen!

Setze Dich mit Deinen Zahlen auseinander!

Was brauchst Du für Deinen Traum an finanziellen Mitteln und Ressourcen, die Du kaufen/bezahlen musst? Mache Dir einen groben Plan.

Dann nimm Dir Deine aktuellen Finanzen zur Hand und bringe sie auf Vordermann. Wo kannst Du sparen? Wie kannst Du mehr Geld verdienen? Was kannst Du an die Seite schaffen?

Auf welchen Konsum bist Du bereit, zu verzichten, damit Du Deinem Traum ein Stück näher kommst?

Wie kannst Du die Lücke schließen?

Spannende Ideen zum Thema Finanzen, Sparen und Co findest Du im Internet.

Schau doch z.B. mal bei Madame Moneypenny – Natascha Wegelin vorbei. Im Blog, im Podcast und auf ihren Social Media Kanälen findest Du extrem viel kostenfreien Input!

Aber auch Ideen wie z.B. Crowdfounding solltest Du nicht gänzlich ausschließen.

Prüfe, ob Dein Traum anderen einen Nutzen bringt.

Welche Menschen würden davon profitieren, wenn Du Deinen Traum zur Realität werden lässt?

Wären Sie bereit eine dahinter stehende Dienstleistung zu bezahlen?

Wären Sie bereit zu investieren? Dann wäre Crowdfounding eine spannende Sache, aber vielleicht findest Du ja auch andere Wege, wie jemand in Deine Idee und Dich investiert!

Arbeite Deine Idee aus, stelle sie Menschen vor, von denen Du meinst, sie bringe ihnen einen Nutze und frage sie ganz konkret:

Was wäre es Dir wert, wenn ich Dir das anbieten würde? Was müsste ich mitbringen, damit es für dich attraktiv wäre?

Es geht noch nicht darum, konkrete Zahlen zu haben, sondern zunächst möchtest Du ermitteln, ob überhaupt ein Interesse von anderen besteht.

Besteht es? Super, dann sprechen wir doch nun von Deiner Vision oder Deiner Geschäfts-Idee!

Übernimm die Verantwortung für Dein Handeln und Dein Leben

Vielleicht hast Du nicht die idealen Vorraussetzungen für Dein Vorhaben. Dann wird es schwieriger, aber noch lange nicht unmöglich!

Es gibt großartige Beispiele von Menschen, die mehr Hürden und Barrieren hinter sich gelassen haben, als so mancher sich vorstellen kann. Sie alle haben etwas gemeinsam:

Sie haben eine Priorität gesetzt und sich fokussiert ihrem Ziel genähert. – eigenverantwortlich und selbstbestimmt!

Natürlich gibt es auch Momente, in denen sie sich über die Krankenkasse, die Bahn, das Finanzamt oder den Nachbarn ärgern. Aber sie sind sich bewusst, dass nur sie selber sich dahin bringen können, wohin sie wollen und wenn ein Problem auftaucht, suchen sie nach Lösungen.

Als Selbstständige oder Unternehmerin möchtest Du von Kunden, Kooperationspartner und Investoren als kompetent angesehen werden, nur dann werden sie Dir vertrauen und mit Dir arbeiten wollen.

Dieses Vertrauen entsteht, wenn Du die Verantwortung übernimmst und entsprechend handelst!

selbstständig im Tierberuf: Ermittele welche Fähigkeiten Du benötigst!

Jedesmal, wenn Du denkst, dass Du etwas nicht kannst, hast Du zwei Möglichkeiten:

A) Du lernst es

B) Du suchst Dir jemanden, der es für Dich übernehmen kann

Dabei kann es sich um Fähigkeiten Deines Fachgebietes handeln, es handelt sich meistens jedoch auch um andere Fähigkeiten, wie das Planen, Reflektieren und Deine persönliche Weiterentwicklung.

Sie ist ein elementares Puzzleteil für Deinen Traum. Nie hätte ich geglaubt, dass die ersten Jahre meiner Selbstständigkeit mich zu soviel Auseinandersetzung mit mir selber gebracht hätten.

Sprich mit anderen über Deine Vision

Kennst Du Menschen, die ihre Visionen verfolgen oder umsetzen? Sprich mit ihnen! Tausche Dich aus.

  • Was sind die Erfahrungen, die die Person macht?
  • Was ändert sich dadurch in ihrem Leben?
  • Was hat sie erreicht?

Diese Gespräche sind unglaublich inspirierend. Sie werden Dir Kraft und Mut geben und Dich auf Deinem Weg unterstützen.

Kennst Du keine Menschen, die so leben? Dann suche Dir welche im Internet und kontaktiere sie. Bitte darum, sie interviewen zu können. Ich bin mir sicher, sie geben Dir ein bisschen von ihrer Zeit!

Möchtest Du mehr über das Thema lesen und Dich damit beschäftigen? Dann empfehle ich Dir das Buch „Café am Rande der Welt“ von John Strelecky. Er nimmt Dich in diesem Roman auf eine kleine Reise mit.

Wünschst Du Dir Kontakt zu Gleichgesinnten und jemanden an Deiner Seite, der seinen Traum stetig lebt und verfolgt? Dann buche Dir doch jetzt ein kostenfreies Vorgespräch bei mir und wir finden gemeinsam heraus, ob ich Dir diese Unterstützung geben kann.

 

Möchtest Du mir von Deinem Traum oder Deiner Vision berichten?

Sende mir einfach eine Mail an anne@tierisch-erfolgreich.com oder nutze dieses Kontaktformular– ich freue mich, denn ich liebe gute Ideen und Menschen, die bereit sind ihre Ideen fokussiert zu verfolgen!