Kommst du über eine Umsatzgrenze nicht hinaus? Bist du dir unsicher, ob du deine großen Träume nicht mehr verwirklichen kannst?

Um mehr Fülle und finanziellen Erfolg in dein Leben einzuladen, braucht dein Money Mindset ein Upgrade.

Fühlst du dich finanziell wertgeschätzt?

Geld ist eine wichtige Sprache der Wertschätzung, im Prinzip ein Ausdruck von Anerkennung und Liebe. Wir tauschen unsere Leistungen gegen Geld und fühlen uns damit wertgeschätzt.

Stimmt das Verhältnis unserer Arbeit nicht mit der Höhe des Einkommens überein, fühlen wir uns ungeliebt: Der Wert, den wir mit unseren Leistungen gleichsetzen, stimmt nicht mehr mit dem Wert überein, den wir einer bestimmten Summe Geld zuschreiben.

Wie oft sprichst du über Geld?

Über Geld zu sprechen ist oft mit Angst und Scham besetzt. Wir sprechen viel zu wenig darüber und lernen nicht, richtig zu verhandeln, mit Geld umzugehen und zu verstehen, was es wirklich ist: Ein neutrales Tauschmittel, das wir Menschen erfunden haben. Geld ist weder gut noch schlecht – und doch ist es mit einer gehörigen Portion Emotionen und Glaubenssätzen aufgeladen.

Was denkst du über Geld?

Glaubst du, dass eine überraschende finanzielle Fülle wie ein Lottogewinn all deine Probleme in Luft auflöst? Denkst du, dass die Abwesenheit des Geldes die Ursache deiner Probleme ist? Da darf ich dich enttäuschen: Beides ist falsch.

Der Lottogewinn allein, den du dir als Rettung wünscht, ist nicht die Lösung. Das zeigen die Beispiele vieler Gewinner, die ihr umfangreiches Lotto-Vermögen innerhalb kürzester Zeit vollständig verpulvern. Das Geld ist nicht die Lösung, denn du kannst es nur mit dem richtigen Mindset bei dir halten.

Du darfst lernen, dein Glück auszuhalten

Bist du diejenige, die all ihre Träume wahr werden lässt – und dieses Glück auch annehmen kann? Durch die Arbeit an deiner Beziehung zu Geld veränderst du dein Money Mindset und lernst dir zu erlauben, dass du alles haben darfst, was du dir wünschst.

Was kannst du tun, um dein Money Mindset zu verändern? Sechs simple Wege, um mehr Fülle und finanziellen Erfolg in dein Leben einzuladen, liest du hier:

1. Entdecke deine Glaubenssätze

Glaubenssätze sind regelmäßig gedachte Gedanken, die du für wahr hältst und die dafür sorgen, dass du sicher bist und bekannte Wege beschreitest. Das mag dein Unterbewusstsein: Du bist in deiner Komfortzone.

Manche Glaubenssätze und Überzeugungen stellen sich allerdings wie unüberwindbare Hindernisse auf deinen Weg und zwingen dich, sie zur Seite zu räumen oder umzudrehen.

Im Alter bis zu sieben Jahren übernehmen wir nahezu alles, was wir erleben, ungefiltert als wahr und normal. Alles, was du bis dahin durch deine Erziehung, deine eigenen Erfahrungen und Redewendungen aufgeschnappt hast, können sich zu Glaubenssätzen entwickeln, die dich einschränken.

Hast du das schonmal gedacht?

„Es ist wichtiger, glücklich zu sein als Geld zu haben.”

“Ich hab es nicht so mit Zahlen, ich kann nicht gut mit Geld umgehen.”

„Geld verdirbt den Charakter.”

„Über Geld spricht man nicht.”

„Ich muss viel arbeiten, um viel Geld verdienen zu können.”

“Ich kann nicht alles haben.”

Solche Sätze und Gedanken prägen uns nachhaltig, bewusst und unbewusst.

Unser bewusstes Verhalten beeinflusst nur etwa 10% unseres Verhaltens – 90% werden von unserem Unterbewusstsein gesteuert.

Um herauszufinden, welche Überzeugungen über Geld du hast, vervollständige für dich einfach den Satz: Geld ist …

und lass frei fließen, was dir durch den Kopf schießt – ohne zu zensieren oder zu werten. Du wirst überrascht sein, was damit zutage kommt. So entdeckst du deine Gedanken über Geld und Glaubenssätze, die deine Beziehung zu Geld beeinflussen – positiv wie negativ.

2. Lass deine Glaubenssätze los

Eine simple Methode, um deine Glaubenssätze ins Wanken zu bringen, ist zu fragen: Ist das wahr?

Egal, ob du darauf ja oder nein antwortest, frage dich: Was wäre möglich, wenn es nicht wahr wäre?

  • Was ist das Gegenteil deiner negativen Gedanken über Geld?
  • Woran erkennst du, dass du ein Leben in Fülle lebst?
  • Was ist möglich, wenn das Gegenteil deiner aktuellen Glaubenssätze wahr wäre?
  • Wie angenehm fühlt es sich an, diese neuen Gedanken zu denken?

Keine Sorge, selbst wenn es sich unangenehm anfühlt: Das ist nur eine Reaktion deines Unterbewusstseins, das dir signalisiert, dass du gerade deine finanzielle Komfortzone verlassen hast.

In meinen Mindset Coachings wende ich vielseitige Methoden an, um Glaubenssätze zu verändern: Einerseits auf der bewussten, andererseits auf der unbewussten Ebene.

Denn nicht nur dein Verstand, sondern auch dein Unterbewusstsein darf mit an Board sein, damit du dein Money Mindset nachhaltig veränderst.

3. Schaffe Platz für Neues

Durch Entrümpeln veränderst du die Energie in deinem Zuhause und in deinem Büro. Entrümpeln hilft dir zu erkennen und zu honorieren, wie viel Fülle du bereits in dein Leben eingeladen hast und loszulassen, was nicht mehr zu dir passt oder ausgedient hat. Umgib dich idealerweise nur mit Dingen, die super funktionieren und die dir Freude bereiten.

Repariere oder entsorge, was kaputt ist. Trenne dich von allem, was dir nicht gefällt, wirf hinaus, was Löcher und Flecken hat und erfreu dich an allem, was bei dir bleibt.

Verkaufe deine entrümpelte Dinge, die noch gut erhalten sind, um dir ein überraschendes Zusatzeinkommen zu bescheren oder sie an Bedürftige spenden.

Du weißt nicht, wo du anfangen sollst? Entrümpelungsexpertinnen wie Karen Kingston und Marie Kondo liefern in ihren Büchern fantastische Tipps. Was kannst du heute noch loslassen?

4. Hebe versteckte Schätze

Geld ist Energie und Energie liebt es, im Fluss zu sein. Lass deine finanziellen Verpflichtungen nicht liegen und erinnere andere daran, sofern sie dir Geld schulden.

Gibt es Rechnungen, die du noch nicht bezahlt hast oder auf deren Begleichung du wartest? Jetzt ist die Zeit, die Erinnerungen auszusenden und deine Schätze zu heben.

Flattern bei dir noch ungenutzte Coupons und Gutscheine herum? Löse die Gutscheine ein, um dich zu verwöhnen, ohne neu investieren zu müssen.

Findest du im Auto, in der Sofa-Ritze, in Jacken- und Hosentaschen bislang unbeachtete Scheine und Münzen, die du zusammentragen kannst?

Es gibt viele Möglichkeiten, dir auch ohne großen finanziellen Einsatz gut zu tun und dich fantastisch zu fühlen. Immer, wenn du gut für dich sorgst und dich gut fühlst, bist du in der Fülle und ziehst mehr davon in dein Leben!

5. Organisiere deine Finanzen

Weißt du, wie viel Geld du auf den Cent genau auf deinen Konten hast? Ist dir klar, wofür willst du das Geld, das du hast, ausgeben willst? Wenn du das nicht zu 100% beantworten kannst, bring noch mehr Ordnung in deine Finanzen.

Schau dir mehrmals pro Woche deine Kontostände an, setze dich mit deinen Schulden auseinander, zahle Rechnungen pünktlich und richte Daueraufträge und Lastschriften ein, um deinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

Sorge dafür, dass du regelmäßig Geld zurücklegst – für Überraschungen, für deine Urlaube und Wünsche, deine Weiterbildungen, Investitionen in deine Altersvorsorge und für soziale Organisationen, die du unterstützen möchtest.

6. Verbinde dich mit der Fülle

Schreib dir jeden Monat auf, was an Fülle zu dir kommt und entwickle Dankbarkeit für das, was du hast. Entwickle Dankbarkeit für alles, was dich umgibt und was wie selbstverständlich zu dir kommt – und das betrifft nicht nur Geld:

  • Die Liebe, die Wertschätzung, die Freude, die du täglich erfährst.
  • Die Menschen, die dich begleiten und von denen du lernst
  • Alle Erfahrungen, die dich zu der Person gemacht haben, die du bist
  • Dein Zuhause und alles, was du besitzt
  • Das Einkommen oder Gehalt, das auf deinem Konto landet.
  • Gutscheine, die zu dir finden.
  • Einladungen zum Kaffee, Geschenke von deinen Freunden …

Mit diesem Gefühl der Dankbarkeit für alles, was du schon hast, erstelle eine Liste, was du dir zukünftig wünschst und was das in etwa kostet.

Das Universum mag es, wenn wir honorieren, was wir schon haben und gleichzeitig konkrete Ziele haben. Das dürfen ruhig große Ziele sein! Dem Universum ist es nämlich egal, ob du dir 10 oder 10 Millionen Euro wünschst. 🙂

Freu dich schon jetzt auf die Fülle, die zu dir kommt! Diese Vorfreude, kombiniert mit deiner Dankbarkeit für alles, was du schon hast, ist ein extrem kraftvoller Manifestationsmagnet.