Die Osterfeiertage stehen vor der Tür. Dieses Jahr ist Ostern recht früh und mit den Feiertagen gehen die ersten Frühlingstage einher. Viele Selbstständige nutzen die Feiertage regelmäßig um die liegengebliebene Arbeit nachzuholen. Die eigene Freizeit steht hinten an. Terminfreie Tage wirken schon als Entlastung und kommen uns Selbstständigen als Erholung vor. Doch wirklich freie Tage sehen anders aus. Als Selbstständige/r im Tierberuf schlägst Du Dich in der Regel mit einer Menge Aufgaben herum die man als Außenstehender gar nicht weiter sieht oder bemerkt. Dennoch handelt es sich dabei um Arbeitszeit und Arbeitszeit ist sicher nicht erholsam. Was kannst Du tun, damit Du an diesen Tagen besonders produktiv arbeitest und dadurch mehr Zeit für Dich gewinnst?

Setze Dir Zeitlimits

Es ist immer wieder spannend wie lange man sich mit Aufgaben beschäftigen kann, wenn man Zeit hat und wie rasch sie von der Hand gehen, wenn man keine hat. Wir kennen das alle. Wie wäre es, wenn Du ab sofort so tust, als hättest Du – auch an Feiertagen – nur ein bestimmtes Zeitfenster für eine Aufgabe? Überlege Dir im Vorfeld, wie lange Du für die Aufgabe benötigen möchtest und stelle Dir einen Timer. Wenn Du magst, stelle den Timer mit einem kleinen Puffer, sodass Du noch etwas Zeit übrig hast, wenn er Dich erinnert.

Pareto statt Perfektionismus

Oh ja, schmeiß den Perfektionismus über Bord! Manchmal müssen auch 80% reichen. Das Pareto-Prinzip besagt, dass wir mit 20% der Zeit 80% des Ergebnisses erzielen und die restlichen 80% der Zeit für die letzten 20% des Ergebnisses draufgehen. Das bedeutet, dass Du bei vielen Aufgaben viel Zeit für Deinen Perfektionismus benötigst. Du willst es ganz besonders schön machen und am Ende wird und wird es nicht fertig. Verzichte heute doch einfach mal auf den Schnickschnack und nimm Dein erstes Resultat einer Aufgabe als Endergebnis.

Verabrede Dich mit Deinen Tieren

Ich kenne kaum Menschen die in einem Tierberuf arbeiten und keine Tiere haben. Oft kommen unsere eigenen Tiere zu kurz. Wann hast Du Dir das letzt Mal ausgiebig Zeit für Deine Tiere genommen? Plane doch an jedem Feiertag einen Termin „Qualitätszeit“ mit Deinen Tieren ein. Ihr profitiert zusammen davon!

Lasse niemanden wissen, dass Du arbeitest

In der Regel erwarten unsere Kunden nicht, dass wir an den Feiertagen erreichbar sind. Belasse es dabei. Je weniger wissen, dass Du arbeitest, desto weniger wird man Dich kontaktieren und desto mehr schaffst Du in kürzerer Zeit. Wieso das so ist, kannst Du hier in unserem Artikel zum Sägeblatt-Effekt lesen.

Die Ruhe beim Arbeiten ist wunderbar und für viele von uns ein Grund an den Feiertagen zu arbeiten.

Feiertagszuschlag

In vielen Angestelltenverhältnissen gibt es einen „Feiertagszuschlag“. Wer an Feiertagen arbeitet bekommt mehr Geld. Hast Du schonmal darüber nachgedacht Dir auch einen zu zahlen? Vielleicht zahlst Du Dir einen Freizeitbonus? Für jede an einem Sonn- oder Feiertag gearbeitete Stunde gibt es dann bitte mindestens eine halbe Stunde extra Freizeit unter der Woche!

Mache richtig frei!

Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden kann die Pest sein. Wir lieben unseren Arbeitsplatz im Haus, nicht erst weg zu müssen ist großartig. Unsere Tiere immer in der Nähe zu haben ist wunderbar. Aber es kann auch ein Fluch sein. Wann immer man den Blick im Raum schweifen lässt, ist die Arbeit präsent. Deswegen: Räume alles, was an die Arbeit erinnert weg, wenn Du Feierabend machst und mache richtig frei! Wenn Du ein eigenes Büro hast, räume den Schreibtisch auf und schließe die Tür.

Und wenn Dir immer, wenn Du frei hast die besten Ideen kommen: Stecke Dir Zettel und Stift in die Hosentasche. Notiere was Dir einfällt und verstaue den Zettel rasch wieder.

Dein wichtigster Mitarbeiter bist Du

In einer Selbstständigkeit bist Du der Dreh- und Angelpunkt Deines Unternehmens. Investierst Du in Dich, investierst Du in Dein Unternehmen. Deine Leistungsfähigkeit und Bereitschaft sind Dein Kapital. Investiere nun in Dich und mache etwas für Dich. Nimm Dir nun eine kleine Zeitinsel und sorge für Dich. Koche Dir etwas schönes, gehe zum Sport, raus an die Luft oder in die Badewanne. Mache etwas für Körper und Geist Wohltuendes!

 

„Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit die uns etwas gibt!“ – Ernst Ferstl

 

Arbeite am Business, nicht im Business

Du arbeitest an den Feiertagen, weil Du endlich mal aufholen kannst? Dann ist das der perfekte Zeitpunkt den Grundstein dafür zu legen, die Zukunft anders zu gestalten. Gerade die ruhigen Tage sind ideal um mal wieder einen Blick darauf zu werfen, ob man sich überhaupt noch in die richtige Richtung bewegt und neue Ziele anzupeilen.

Wo möchtest Du hin? Was willst Du erreichen? Was bringt Dich Deinem Ziel jetzt näher? Wir widmen uns den ganzen April dem Thema Fokus & Ziele. Wenn Du nichts verpassen willst, melde Dich zu unserem Newsletter an.

Business-Ballast loswerden

Du hast Aufgaben, die Du super ungerne machst und die Du ewig vor Dir herschiebst? Dann gibt es drei Möglichkeiten:

  • Packe sie an.
    • In unserer E-Mail-Serie „Lieblingstechniken gegen Aufschieberitis“ findest Du nützliche Tipps. Lässt Du gleichzeitig das Pareto-Prinzip walten und schmeißt den Perfektionismus über Bord, sind sie vielleicht gar nicht so schlimm.
  • Suche Dir Mitstreiter
    • z.B. in unserem Netzwerk, komm dafür in unsere Facebookgruppe und vernetze Dich. Lasse Dich überraschen, welche tollen Dinge wir uns für Dich ausdenken, damit Du besser voran kommst.
  • Delegiere!
    • Eine gute Führungskraft kann abgeben. Das fällt uns Selbstständigen oft so schwer. Dabei ist es eine totale Milchmädchenrechnung, wenn Du alles selber machen willst. Es gibt eine Vielzahl an sinnvollen Wegen Dinge abzugeben. Ein Steuerberater ist nicht unbedingt teuer, manchmal bringt er sogar Geld ein, weil er Dinge anders anpackt als Du. Virtuelle Assistenten unterstützen Dich dabei Deine Ideen umzusetzen. Eine Unterstützung im Haushalt sorgt dafür, dass Du mehr Zeit für Deine Kunden hast . Die Kosten für diese Anbieter kannst Du gleich noch absetzen. Je professioneller Deine Dienstleister arbeiten, desto mehr wirst Du sie lieben! Was kannst Du abgeben?

Liegen lassen

Erteile Dir ganz bewusst das Recht etwas liegen zu lassen. Du musst heute nicht fertig werden. Frei nach dem Motto „Morgen ist auch noch ein Tag“, darfst Du Dir Freizeit gönnen. Niemand wird Dir kündigen, Du bist der Chef und darfst Dich bitte auch mal nach Hause schicken.

Block oder Etappe?

Wenn Du die Feiertage zwischen Arbeit und Freizeit aufteilst, dann mache Dir vorher doch ein paar Gedanken:

  • Arbeitest Du lieber am Stück oder in kleinen konzentrierten Einheiten?
    • je nachdem arbeite vielleicht einen Tag durch und mache die anderen frei oder arbeite jeden Tag zu Deiner Lieblingszeit ein wenig und gönne Dir den restlichen Tag frei.
  • Gehst Du nach der Arbeit entspannter in die Freizeit oder kannst Du besser erst frei machen und dann arbeiten? Vielleicht fällt es Dir sonst schwer den Schreibtisch zu verlassen? Dann denke daran, dass Du das Recht hast etwas Liegen zu lassen!

Plane Deine Arbeitszeit und gestalte Deine Tage dementsprechend. Eine Verabredung mit Familie oder Freunden hilft Dir beispielsweise Dich an Deinen Rahmen zu halten.Wir werden uns in einem kleinen schönen Café mit einem wunderbaren Frühstück verwöhnen lassen und dabei die Zeit mit Freunden genießen!

Erwartungen an Dich

Die meisten Deiner Kunden gönnen sich vermutlich gerade eine kleine Auszeit. Nach den Feiertagen sind sie erholt und motiviert am Werk und gehen davon aus, dass das bei Dir auch der Fall ist. Wenn Du dann für sie da sein möchtest, solltest Du jetzt Deinen Akku aufladen!

In diesem Sinne, wünsche wir Dir wunderbare Ostertage und gute Erholung!